Jahrhunderte alt – und demnächst neu !

Es ist soweit:

Nach monatelangen Planungsarbeiten für eine neue Ausgestaltung des Archivs wurde am 23. August 2021 in Raum 2 begonnen, die alten Holzregale zu leeren und die Archivalien zwischenzulagern. Das Team des Stadtarchives wurde dabei von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes unterstützt.

 

 

 

 

 

Demnächst werden in diesem Raum behutsam Sanierungsmaßnahmen von Professionisten durchgeführt, ehe Stahlregale aufgebaut werden können, um sie mit neu geordneten und sorgfältig inventarisierten Archivalien wieder zu füllen.

Die Aufstellung der neuen Regale wird in drei Etappen erfolgen, wobei der Schutz des eingelagerten Bestandes sowie die Logistik der Zwischenlagerung und der Neuordnung eine besondere Herausforderung darstellen.

 

 

 

 

 

 

 

Ing. Hörmann vom Team des Stadtarchivs arbeitete mehrere Entwürfe zur Anordnung der neuen Regale aus, ehe letztlich die Variante 5 zur Ausführung gewählt wurde. Prämissen für die Planung waren einerseits die Schaffung zusätzlicher Stellflächen beim vorhandenen Raumangebot und andererseits eine attraktive Anordnung der Regale, damit die besondere Architektur des Raumes noch besser zur Geltung kommt.

Mittlerweile liegen der detaillierte Ausführungsplan und die Terminplanung vor, wonach Mitte November mit Abschluss aller Arbeiten gerechnet werden kann.

hoerwin